Teil 4: Zeitmanagement

Klares Abarbeiten

Zuerst die schlechte Nachricht: Klares Abarbeiten bedeutet klares Abarbeiten. Ihr müsst also den inneren Schweinehund so richtig in die Mängel nehmen, anstatt euch von ihm ablenken lassen, denn eins ist klar: Der will nur spielen!


Solltet ihr doch in die Versuchung kommen, versucht euch mit diesen vier Fragen wieder auf Kurs zu bringen:

 

- Muss es jetzt sein?
- Muss es so sein?
- Muss ich es sein?
- Muss es überhaupt sein?

 

Zusätzlich helfen folgende Lösungsansätze:

 

1. Unterteilt die Aufgabe in kleinere Schritte und beginnt direkt mit dem ersten Schritt.

 

2. Sobald ihr eine unangenehme Aufgabe erledigt habt, gönnt euch eine Tätigkeit, die euch leichter fällt. Danach steht dann wieder etwas unbeliebteres an.

 

3.Versucht 30 Minuten lang euch nur auf die Aufgabe zu konzentrieren und macht dann bewußt eine Pause. Hilfreich kann dabei z.B. eine Eieruhr oder eine Stoppuhr sein.

 

4. Wenn die Ideenquelle komplett versiegt ist, dann kann es schon mal hilfreich sein, kurz frische Luft zu schnappen oder sich mit Kollegen auszutauschen. Danach geht es dann mit neuem Elan zurück an die Aufgabe.

 

Und zum Schluss kommt jetzt noch die gute Nachricht: Je öfters wir den Schweinehund besiegen, desto geübter und routinierter werden wir. Los geht's!

 

Quelle: http://www.buddhaland.de/viewtopic.php?f=2&t=12448